Dienstag, 11. Dezember 2018

Im Steinbruch von Rübgarten (I)


Wann ist wohl diese Aufnahme gemacht worden?
Ursprünglich Fotoarchiv als Gniebel vermerkt, ist der Steinbruch wohl eher Rübgarten zuzuordnen. So geschieht das schon einmal, wenn man keine geschichtserfahrene Hilfe aus dem Ort selbst hat. DRINGEND GESUCHT!
Bildertanz-Quelle: Kurz

Erstveröffentlichung am 18. Februar 2010

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ein Steinbruch in Gniebel??? Davon wusste ich nichts! Kann mir dazu jemand genaueres berichten?

Wartet gespannt: Wolfram

Raimund Vollmer hat gesagt…

Dann ist es doch der von Rübgarten, oder? Helft mir!

Werner Früh hat gesagt…

In diesem Steinbruch habe ich zusammen mit meinem Vater eine LKW Fuhre Natursteine für eine Gartenmauer abgeholt. Ich meine, das war damals in Gniebel, bin aber nicht 100% sicher.
Wegen einem möglichen Pliezhausen-Experten habe ich dir eine mail geschickt, Raimund.

Anonym hat gesagt…

Ich bin als ehemaliger Gniebler leider nicht tief genug in der Materie, um wirklich helfen zu können! Tut mir leid! Aber direkt an der Zusammenkunft B27 und B464 aus Reutlingen liegt der Riargerder Schdoibruch.

Gruß Wolfram

Anonym hat gesagt…

Dies ist eindeutig der Steinbruch von Rübgarten. Liefert(e) Steine für das Ulmer Münster usw. !
D.

B. Tjaden hat gesagt…

Ja,
passt aber auch zu Gniebel, weil Steinbruchbesitzer Kurz von dort kam